Published On: 2023-07-13|Last Updated: 2024-03-25|
Diese Seite enthält Links zu unseren Face Yoga Online Kursen sowie Werbelinks von Partnernetzwerken. Beim Klick auf einen Link erhalten wir eine kleine Provision. Damit unterstützt Du die Finanzierung dieser Seite. Vielen Dank!

Hinweis: Die Beiträge dieser Seite dienen nur der allgemeinen Information und erheben nicht den Anspruch, einen therapeutischen oder ärztlichen Rat zu ersetzen.

Gesichtsgymnastik – diese 3 Übungen straffen das gesamte Gesicht

Immer mehr Menschen verzichten auf Beauty-Eingriffe und entscheiden sich bewusst für natürliche Anti Aging-Methoden. Gesichtsgymnastik gehört dabei zu den effektivsten Maßnahmen, um dein Gesicht auf natürliche Art und Weise zu straffen und Falten zu reduzieren.

Wir beschäftigen uns genauer mit der Wirkung von Gesichtsgymnastik gegen Falten und zeigen dir die besten Übungen zur Straffung des gesamten Gesichts. Starte noch heute mit deiner Gesichtsgymnastik-Routine!

Gesichtsgymnastik gegen Falten

Was bewirkt Gesichtsgymnastik?

Gesichtsgymnastik oder auch Gesichtsyoga und Gesichtsmuskeltraining sind Übungen, die Muskeln im Gesicht stärken und die darüberliegende Haut straffen. Ähnlich wie bei körperlicher Gymnastik verbessert regelmäßige Gesichtsgymnastik die Kraft und Elastizität deiner Gesichtsmuskulatur. Durch die gezielte Beanspruchung der Muskeln können verschiedene Effekte erzielt werden.

Gesichtsgymnastik baut die Muskulatur im Gesicht auf und kann somit das altersbedingte Herabsinken unterschiedlicher Gesichtspartien verringern. Gesichtsgymnastik sorgt zusätzlich für eine verbesserte Durchblutung und Entgiftung der Haut, was für einen rosigen Glow im Gesicht sorgt.

Erst wenn wir außerhalb unser gewohnten Bewegungsmuster trainieren, wird auch die Kollagenproduktion wieder angekurbelt, dem Protein, welches für die Spannkraft unserer Haut verantwortlich ist. Regelmäßige und abwechslungsreiche Gesichtsgymnastik trägt also dazu bei, die Elastizität unserer Haut wieder zu stärken und Falten zu reduzieren.

Gesichtsgymnastik – alle Vorteile

  • Entspannung der Gesichtsmuskulatur

  • Aufbau unterforderter Muskeln

  • verbesserte Durchblutung

  • Aktivierung des Lymphflusses

  • bessere Nährstoffversorgung der Haut

  • Reduzierung kleiner Fältchen

  • mehr Elastizität und Spannkraft

  • mehr Körperbewusstsein

Ist Gesichtsgymnastik wirklich effektiv?

Die Wirkung von Gesichtsgymnastik ist wissenschaftlich noch nicht umfassend untersucht. Erste Studien weisen jedoch auf die bemerkenswerte und vielfältige Wirkung von Gesichtsgymnastik hin.

In einer im JAMA Dermatology veröffentlichten Studie führte eine Gruppe von 40- bis 65-jährigen Frauen acht Wochen lang täglich 30 Minuten lang Gesichtsgymnastik Übungen durch und anschließend 12 Wochen lang jeden zweiten Tag. Die Studie umfasste über 30 Übungen für Gesichtsgymnastik.

Im Ergebnis wurde festgestellt, dass sich insbesondere die Wangenpartien durch die regelmäßige Gesichtsgymnastik deutlich verbesserten.

Darüber hinaus schätzten die Gutachter, dass das Durchschnittsalter der Patienten im Laufe der Studie sank. Es begann bei 50,8 Jahren, sank nach acht Wochen auf 49,6 Jahre und nach 20 Wochen auf 48,1 Jahre. Ein Rückgang des Alters um fast drei Jahre in einem Zeitraum von 20 Wochen.

NEWSLETTER

NEWSLETTER

sei dabei, melde dich an

WELL AGING | FACE YOGA

Wie lange dauert es, bis Gesichtsgymnastik wirkt?

Es ist wichtig zu beachten, dass die Ergebnisse von Gesichtsgymnastik von Person zu Person unterschiedlich sein können. Die Effektivität hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie dem Alter, dem Hautzustand und der Regelmäßigkeit der Gesichtsgymnastik Übungen.

Gesichtsyoga kann bereits nach der ersten Anwendung zu kleinen Effekten und einer besseren Durchblutung führen. Für dauerhafte Ergebnisse braucht es jedoch ein bisschen Geduld und ein langfristiges Training mit korrekter Ausführung.

Wie mache ich Gesichtsyoga?

Es spielt keine Rolle, ob Du die Gesichtsyoga-Übungen lieber morgens oder abends machen möchtest. Wichtig ist vor allem Regelmäßigkeit.

Bevor Du startest, suche dir einen ruhigen Moment und atme einige Male entspannt in den Bauch und mit langen Atemzügen wieder aus.

Führe die Gesichtsgymnastik am besten vor einem Spiegel durch und verhindere, dass sich während der Gesichtsyoga Übungen an anderer Stelle im Gesicht Falten bilden.

Und hier kommen die besten Allrounder zur Straffung deiner Gesichtsmuskulatur.

Gesichtsgymnastik gegen Mundfalten – Wangen aufpusten

Diese Gesichtsgymnastik-Übung strafft nicht nur die Bereiche direkt um deinen Mund, sondern die gesamte untere Gesichtshälfte!

Lege eine Hand flach über deine Lippen. Puste nun Luft in deine Wangen. Halte die Position einige Sekunden und verlagere dann die Luft langsam von links nach recht sowie oben und unten.

Puste die Luft aus und halte bewusst inne. Wiederhole die Übung.

Einen umfassenden Artikel zur natürlichen Mundstraffung findest Du hier: –> Volle Lippen und straffer Mund

Gesichtsyoga Übungen gegen Falten und für straffe Haut

Zunge raus – Die Löwenpose

Öffne deinen Mund weit und strecke die Zunge soweit und angenehm wie möglich heraus. Rolle nun auch deine Augen nach oben und halte die Pose 20-30 Sekunden.

Entspanne bewusst und wiederhole die Übung.

Wangen straffen mit Gesichtsgymnastik

Cheeks Up – Wangenlifting mit Gesichtsmuskeltraining

Forme deinen Mund zu einem großzügigem “O”. Versuche nun gegen den Widerstand ein breites Lächeln, indem Du die Wangenmuskulatur nach oben ziehst. Decke entstehende Falten im Augenbereich ggf. ab.

Halte die Pose 30 -60 Sekunden.

Gesichtsgymnastik bietet eine natürliche und kostengünstige Methode, um die Gesichtsmuskulatur zu stärken und die Hautqualität zu verbessern.

Die Effektivität von Gesichtsgymnastik kann von Person zu Person unterschiedlich sein, daher erfordert es Geduld und Ausdauer. Bleibe am Ball und entscheide selbst, ob Gesichtsgymnastik für dich funktioniert. Voraussetzung für gutes Gelingen ist auch, dass alle Gesichtsyoga-Übungen korrekt ausgeführt werden.

Hinweis: Die Beiträge dieser Seite dienen nur der allgemeinen Information und erheben nicht den Anspruch, einen therapeutischen oder ärztlichen Rat zu ersetzen.